top of page

Suchergebnisse

98 items found for ""

  • Oliver Sachs | oliversachs.net

    Über mich morpheus - Medie n & Bildung Aus dieser Beschäftigung sind in den vergangenen elf Jahren weitere Kurzfilme hervorgegangen und verschiedene Projekte zur Neugestaltung unserer Gesellschaft durch neue Formen der Kommunikation und neue Formen des Geldes. Film & Foto grafie Als Fotodesigner und Filmemacher ist sensibles, aufmerksames Zuhören schon immer wesentlicher Teil meiner Arbeit. Seit der Produktion des Dokumentarfilmes 40 Jahre Momo - Ein M ärchen wird erwachsen (2013) beschäftigen mich die Zusammenhänge im Hintergrund des Märchens MOMO von Michael Ende: unsere Zeitwahrnehmung, unsere Fähigkeit mit ungeteilter Aufmerksamkeit und absichtslos zuzuhören und die Beschaffenheit der gesellschaftlichen Strukturen, die auf die Qualität unserer Beziehungen Einfluss nehmen.​ Begleitung & Mentoring Ich lebe und wirke in München und bin Vater zweier erwachsener Kinder . Natürlich gestalte ich auch meine eigenen familiären, privaten und beruflichen Beziehungen und Projekte durch tiefes Zuhören. Von der Kunst des Zuhörens ausgehend berate und begleite ich Menschen, Paare und Familien in Kommunikations- Beziehungs-, Sexualitäts- und Lebensfragen. Begleitung & Mentoring Leben! In unserer zunehmend beschleunigten Gesellschaft sind Achtsamkeit, tiefes Zuhören und Berührung Schlüssel, um Verbindung, Intimität und erfüllende Beziehungen zu kreieren. Ich begleite Menschen und Paare in Entwicklungs- und Beziehungsprozessen, in Konflikttransformation und in Fragen zu erfüllender Sexualität Authentisch leben Dieser Teil meiner Seite ist gerade in Entwicklung. Ich freue mich, wenn Du persönlich Kontakt mit mir aufnimmst unter: 0171-4516016 oder per email morpheus Im Medien- und Bildungsprojekt morpheus findest Du zu den Themen Geld , Zeit , Verbindung und Zuhören berührende (Kurz-) Filme, ein spannendes Seminar-Angebot und kannst Teil von Schmetterlings-projekten werden. Metamorphose der Welt Fotografie Film & Regie & Kamera Dokumentarfilm, Fiktion & Imagefilm, Fotografie Als Filmemacher, Kameramann und Fotograf lausche ich in die Welt. Hier findest Du eine Auswahl langer und kurzer Filmprojekte und Fotografien zum Nachdenken, Miterleben und Mitfühlen. morpheus Fim & Foto Begleitung & Mentoring Aktuelles Artikel lesen TAU-Essay Über die Kunst des Zuhörens und die Magie des Geldes

  • Projekttag 40 Jahre Momo | morpheus.vision

    10. bis 12. Klasse »Ihr Vermögen verdoppelt sich alle fünf Jahre, verstehen Sie? Nach zehn Jahren wäre es bereits das Vierfache der ursprünglichen Summe, nach fünfzehn Jahren das Achtfache und so weiter.« Grauer Herr zu Frisör Fusi in Michael Endes Momo »Ich habe bisher nicht erlebt, dass Teilnehmende durch einen Workshop so stark aktiviert wurden. Vor allem durch das spannende Framing der Frage “Was läuft eigentlich gerade schief?” wurden die Teilnehmer wie aufweckt. Und obwohl...« weiterlesen Michael Endes sanfte Heldin Momo und ihre besondere Fähigkeit mit ganzer Aufmerksamkeit zuzuhören begleitet uns auf dieser Workshop-Reise zu den grauen Herren innerhalb und außerhalb von uns selbst. Die Grundlage dieser Reise bildet der 30-minütige Film 40 Jahre Momo – Ein Märchen wird erwachsen (von Oliver Sachs und Hanni Welter). Fiktionale und dokumentarische Medien, spielerische Elemente und persönliche Erzählungen eröffnen Einsichten über strukturelle Ursachen für gesellschaftliche Beschleunigung, zwischenmenschliche Entfremdung und daraus entstehende Konflikte. Um dieser Entfremdung im Alltag zu begegnen wird Momos Art des Zuhörens zwischen den Schüler*innen auch eine praktische Rolle spielen: Mit Erfahrungsräumen aus dem Bereich der achtsamen Kommunikation erschließen wir Ansätze für einen kooperativen Umgang mit Konflikten. ​Eine partizipative Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Auswirkungen unserer ökonomischen Strukturen durch Michael Endes Erzählung Momo . ​ Mit Oliver Sachs (Regisseur 40 Jahre Momo – Ein Märchen wird erwachsen ) Workshop-Dauer – 1 bis 5 Tage 40 Jahre Momo Ein Märchen wird erwachsen Projekttage Momo Der Projekttag 40 Jahre Momo – vermittelt ein grundlegendes und intuitives Verständnis der Ursachen destruktiven Wirtschaftswachstums und der daraus hervorgehenden Ausbeutung von menschlichen und natürlichen Ressourcen. ein Verständnis der Ursachen gesellschaftlicher Beschleunigung und wachsenden Zeitdrucks, sowie ein Verständnis der damit verbundenen gesellschaftlichen Entfremdung. eine erhöhte Kompetenz im Umgang mit zwischenmenschlichen Konflikten und Ansätze für einen Umgang mit Zeitdruck. Projekttag-Beschreibung als PDF Inhalte der Projekttage Oliver Sachs Autor, Regisseur und Kameramann für Dokumentarfilm, Fiktion, Werbung & Imagefilm, Lehrbeauftragter für Kommunikationsstrategie und Imagefilm an der Universität Eichstätt Initiator des Medien- und Bildungsprojektes morpheus. Die Kraft der Erzählung spielt für mich als Filmemacher schon immer eine zentrale Rolle. Ich glaube, dass dieser Form der Kommunikation großes Veränderungspotenzial innewohnt. Außerdem sind für mich tiefes Zuhören und kollektive Weisheit kraftvolle transformative Werkzeuge, die in allen meinen Tätigkeiten eine tragende Rolle spielen. Mit dem Bildungsprojekt morpheus fokussiere ich seit 2011 als Medienschaffender und Seminargestalter auf die Bewusstseinsbildung über das gesellschaftsgestaltende Potential von Geldsystemen. Workshopleitung Detailliertes Feedback und Evaluation der Projekttage ​ Methoden Inhalte - thematischer Input Neue Sicht auf die Welt Verbindungen in der Klasse Motivation Gesamteindruck über den Workshop Evaluation Zum Filmprojekt »40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen« morpheus Medienmosaik Bildung Projekte Wozu morpheus Artikel lesen TAU-Essay Über die Kunst des Zuhörens und die Magie des Geldes

  • Projektwoche - Wirtschaft anders denken | morpheus.vision

    11. und 12. Klasse »Was die kleine Momo konnte wie kein anderer, das war: Zuhören. Das ist doch nichts Besonderes, wird nun vielleicht mancher Leser sagen, zuhören kann doch jeder. Aber das ist ein Irrtum. Wirklich zuhören können nur ganz wenige Menschen. Und so wie Momo sich aufs Zuhören verstand, war es ganz und gar einmalig.« Aus Momo von Michael Ende Projektwoche Wie können wir eine schönere lebensfreundliche Welt kreieren? Die Art und Weise unseres Wirtschaftens spielt dabei eine besonders große Rolle. Eine anders gedachte Wirtschaft ist also ein Thema, das jeden angeht, der unseren Planeten und unsere Gesellschaft lebenswert erhalten möchte. ​ Es erwarten uns fünf erlebnisreiche und spannende Tage mit der Einladung, Wirtschaftsformen und ihre systemischen Grundlagen spielerisch kennenzulernen, unser gesellschaftliches und ökonomisches Miteinander neu zu denken und zugleich Veränderungs- und Wachstumspotenziale in uns selbst zu entdecken. Durch Michael Endes Roman Momo erfahren wir von Verknüpfungen zwischen Geldschöpfung, Wachstumsdruck, unserer Wahrnehmung von Zeit und unserer schwindenden Fähigkeit mit ganzer Aufmerksamkeit zuzuhören. Wir erforschen das gängige Menschenbild der Wirtschaftswissenschaften - den Homo Oeconomicus und wir lernen Momos Form des Zuhörens kennen. Mit diesem Zuhören verknüpfte Dialog- und Entscheidungsmethoden werden wir bereits im Wirtschaft anders denken - Spiel praktisch anwenden. In diesem Rollenspiel setzen wir uns mit Markt- und Planwirtschaft auseinander und lernen außerdem eine utopisch-solidarische Wirtschaftsform kennen - die Assoziative Wirtschaft. Zusammen mit Neo, Morpheus, Trinity und den Agenten aus dem Kultfilm Matrix machen wir außerdem spannende Ausflüge in die Welt von Hochfrequenzhandel, Big Data und künstlicher Intelligenz. Wir gestalten die Wirtschaft-Anders-Denken-Tage empathisch, partizipativ und interaktiv. So erlaubt auch die Herangehensweise dieser Thementage einen kleinen Vorgeschmack auf eine zukunftsfähige und lustvoll-erfüllende Wirtschafts- und Lebensweise der Menschheit. Fünf Tage für Schüler*innen der 11. und 12. Klasse Eine erlebnisreiche Woche Oliver Sachs Autor, Regisseur und Kameramann für Dokumentarfilm, Fiktion, Werbung & Imagefilm, Lehrbeauftragter für Kommunikationsstrategie und Imagefilm an der Universität Eichstätt Initiator des Medien- und Bildungsprojektes morpheus. Die Kraft der Erzählung spielt für mich als Filmemacher schon immer eine zentrale Rolle. Ich glaube, dass dieser Form der Kommunikation großes Veränderungspotenzial innewohnt. Außerdem sind für mich tiefes Zuhören und kollektive Weisheit kraftvolle transformative Werkzeuge, die in allen meinen Tätigkeiten eine tragende Rolle spielen. Mit dem Bildungsprojekt morpheus fokussiere ich seit 2011 als Medienschaffender und Seminargestalter auf die Bewusstseinsbildung über das gesellschaftsgestaltende Potential von Geldsystemen. Dr. Klaus Weißinger Waldorflehrer in Ismaning b. München (Deutsch und Geographie), Autor, Startup ediagramme, Initiator des Ismaninger „FAUST-Festivals“, Mitbegründer von “Wirtschaft anders denken” und Entwicklung des “Wad-Spiels”. Seit 2000 beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema, wie wirtschaftliche Themen in den Unterricht einfließen können. Dabei interessieren mich auch speziell kreativ-kommunikative Formen (vor allem Rollenspiele), woraus schließlich das “Wad-Spiel” entstand - ein Gruppenspiel, in welchem auf der einen Seite die grundlegenden Wirtschaftsformen gespielt und am eigenen Leib erlebt werden können, auf der anderen Seite auch die (kritische) Reflexion darüber nicht zu kurz kommt. Mitwirkende morpheus Medienmosaik Bildung Projekte Wozu morpheus

  • 50 Jahre Momo | morpheus.vision

    Home Workshop Essay Dokumentarfilm Über mich Newsletter Home Über die Kunst des Zuhörens und die Magie des Geldes 50 Jahre MOMO - Michael Endes Märchen wird erwachsen Workshop Über sieben Jahre schrieb Michael Ende an seiner Geschichte Momo . Als sie 1973 erschien, verbreitete sie sich schnell über den Globus. Der Roman wurde in vierzig Sprachen übersetzt und gehört bis heute zu den meistgelesenen Büchern der Welt. Millionen von Kindern erfuhren von dem Wesen des kleinen Mädchens Momo und von ihrem erfolgreichen Kampf gegen die Zeitdiebe. Bei vielen Menschen ist in dieser Zeit eine tiefe Verbindung zu der sanften Heldin entstanden. »Was die kleine Momo konnte wie kein anderer, das war: Zuhören. Das ist doch nichts Besonderes, wird nun vielleicht mancher Leser sagen, zuhören kann doch jeder. Aber das ist ein Irrtum. Wirklich zuhören können nur ganz wenige Menschen. Und so wie Momo sich aufs Zuhören verstand, war es ganz und gar einmalig.« Aus Momo von Michael Ende Workshop Dieser ein- bis zweitägige Workshop beschäftigt sich mit den Hintergründen des Märchenromans. Er begleitet die Teilnehmenden einerseits in Erfahrungsräume des tiefen Zuhörens und ergründet andererseits die okönomischen Zusammenhänge, die Michael Ende in seine Erzählung verwoben hat. Der Workshop lädt ein, die verborgene Welt von Michael Endes Momo zu entdecken und in eine überraschende Verbindung zwischen Märchen und Realität einzutauchen. Du erfährst, auf welche Weise unser Geld, unsere Zeitwahrnehmung und unser Umgang mit uns selbst und anderen verbunden ist. Im ersten Teil dieser Reise erforschen wir gemeinsam, was das besondere an Momos bewertungsfreiem Zuhören ist und was es zwischen uns bewirken kann. Michael Endes sanfte Heldin Momo und ihre besondere Fähigkeit mit ganzer Aufmerksamkeit zuzuhören begleitet uns auf dieser Workshop-Reise zu den grauen Herren innerhalb und außerhalb von uns selbst. Im zweiten Teil werden wir unser globales Geldwesen kreativ umdenken, um zu verstehen, wie wir dadurch unsere Gesellschaft und unseren Umgang mit dem Planeten positiv verändern könnten. Es ist ein Workshop zu Momos Fähigkeit des "Zuhörens mit aller Aufmerksamkeit und Anteilnahme" - über das Glück von Verbindung und Resonanz, über die Freude der Langsamkeit, über die Fülle der Zeit, wenn wir sie verschenken und über ihre Knappheit, wenn wir sie durch den Filter des Geldes wahrnehmen. Es geht also um die Qualität unserer Verbindungen - die persönlichen und die monetären - und darum, wie diese Qualität Einfluss auf die Qualität unseres Lebens nimmt - auf unser zwischenmenschliches Zusammenleben und auf das Weiterleben der Menschheit auf diesem Planeten. Download PDF Kurzbeschreibung des Workshops als PDF Feedback zum Workshop geben »Ihr Vermögen verdoppelt sich alle fünf Jahre, verstehen Sie? Nach zehn Jahren wäre es bereits das Vierfache der ursprünglichen Summe, nach fünfzehn Jahren das Achtfache und so weiter.« Grauer Herr zu Frisör Fusi in Michael Endes Momo Essay Stellen wir uns einmal vor, wir würden in einem Märchen leben. In diesem Märchen könnten wir die Welt verändern, indem wir einander zuhörten. Wir würden uns füreinander Zeit nehmen, um uns mit ganzer Aufmerksamkeit, Offenheit und Interesse vollkommen in die Erlebniswelt unseres Gegenübers hinein zu versenken und für einen Moment die Ängste, Sorgen und Freuden dieses Menschen wahrnehmen, als wären es unsere eigenen. Wir könnten uns in diesem Märchen jenseits von “richtig” und “falsch” begegnen, würden von unseren größten Widersachern am meisten lernen und zwischen uns eine Weisheit hervorzaubern, die wir niemals in einem Einzelnen von uns finden könnten. ​ ...dann wären wir in der Welt von Momo angekommen. zum Essay Über die Kunst des Zuhörens und die Magie des Geldes Essay 40 Jahe Momo Dokumentarfilm 40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen Michael Ende erzählt mit Momo eine Geschichte vom Verlust der Lebenszeit sowie der verlorenen Fähigkeit des gegenseitigen Zuhörens. Mit diesem Roman hat er bereits 1973 eine treffende Beschreibung unserer heutigen gesellschaftlichen Situation geschaffen. Im Hintergrund der Erzählung stehen Endes wenig beachtete Überlegungen zum herrschenden Finanzsystem, die den Schriftsteller über Jahrzehnte hinweg tief beschäftigt haben. Videostreaming available with english subtitles - 日本語字幕でご覧になれます Die Dokumentation 40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen zeichnet ein Mosaik von Begegnungen mit Menschen aus dem engen Freundeskreis Michael Endes, die sein Schaffen und sein Anliegen kannten und die Quelle seiner Motivation beschreiben können. Wir treffen unter anderem Roman Hocke, Freund und langjähriger Lektor Michael Endes, Friedrich Hechelmann, Illustrator und enger Freund, den Ökonomen Werner Onken sowie weitere Weggefährten, die sich mit den übergreifenden Themen des Buches Momo, persönlich oder wissenschaftlich auseinandersetzen. Und wir treffen Michael Ende selbst, in einem bis jetzt in Deutschland unveröffentlichten Interview über den Einfluss von Geldsystemen auf Gesellschaft und Umwelt, das der Schriftsteller einem japanischen Filmteam zwei Jahre vor seinem Tod gab. Über mich »Momo nahm all ihre Kraft und ihren Mut zusammen und stürzte sich ganz und gar in die Dunkelheit und Leere hinein, hinter der der graue Herr sich vor ihr verbarg. "Hat Dich denn keiner lieb?" fragte sie flüsternd.« Aus Momo von Michael Ende morpheus - Medie n & Bildung Aus dieser Beschäftigung sind in den vergangenen elf Jahren weitere Kurzfilme hervorgegangen und verschiedene Projekte zur Neugestaltung unserer Gesellschaft durch neue Formen der Kommunikation und neue Formen des Geldes. Film & Foto grafie Als Fotodesigner und Filmemacher ist sensibles, aufmerksames Zuhören schon immer wesentlicher Teil meiner Arbeit. Seit der Produktion des Dokumentarfilmes 40 Jahr e Momo - Ein M ärchen wird erwachsen (2013) beschäftigen mich die Zusammenhänge im Hintergrund des Märchens MOMO von Michael Ende: unsere Zeitwahrnehmung, unsere Fähigkeit mit ungeteilter Aufmerksamkeit und absichtslos zuzuhören und die Beschaffenheit der gesellschaftlichen Strukturen, die auf die Qualität unserer Beziehungen Einfluss nehmen.​ Begleitung & Mentoring Ich lebe und wirke in München und bin Vater zweier erwachsener Kinder . Natürlich gestalte ich auch meine eigenen familiären, privaten und beruflichen Beziehungen und Projekte durch tiefes Zuhören. Von der Kunst des Zuhörens ausgehend berate und begleite ich Menschen, Paare und Familien in Kommunikations- Beziehungs-, Sexualitäts- und Lebensfragen. Stundenblumen auf dieser Website von Irmgard Stelzer www.irm-art.com Newsletter Newsletter Impressum morpheus-Bildung

  • Projekte | morpheus.vision

    Bewusstseinsarbeit und Theorie reichen nicht. Mit diesen Projekten wollen wir die Welt verändern. Projekte 40 Jahre Momo Ein Workshop, ein Essay und der Film 40 Jahre Momo zum 50 Jubiläum des Romans Als Schlüssel zur individuellen Transforma tion und zum gesellschaftlichen Wandel. Michael Ende hat in seiner weltbekannten G eschichte Momo zwischenmenschliche und wirtschaftliche Kernfragen beleuchtet und damit Millionen von Menschen berührt. Heute kann dieses Märchen zu einem erwachenden Bewusstsein über diese Zusammenhänge und zu einem Wandel hin zu einer zukunftsfähigen Welt beitragen. Zum Projekt 50 Jahre MOMO Michael Endes Märchen wird erwachsen Schmetterlingsbewegung Schmetterlingsbewegung Eine Bewegung zur Metamorphose der Gesellschaft »Was für die Raupe das Ende der Welt ist, ist für den Rest der Welt ein Schmetterling.« Website in Arbeit morpheus Medienmosaik Bildung Wozu morpheus

  • 40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen | morpheus.vision

    Medienmosaik Empfehlungen Literatur Fachliteratur Spielfilm Dokumentation Kurzvideos Lösungsansätze Artikel Forschungsaufgaben einreichen 40 Jahre Momo - Film Matrix-Mosaik Material für Referenten Chemie Deutsch Englisch Ethik & Religion Geschichte Mathe Hyperbolisch Häkeln 40 Jahre Momo Videostreaming available with english subtitles - 日本語字幕でご覧になれます Medien für Teilnehmer Über die Kunst des Zuhörens & die Magie des Geldes - TAU - Oliver Sachs Zum 50. Geburtstag eine Beschäftigung mit Michael Endes Märchen Momo »...Vor einigen Jahren stand ich beängstigt und ratlos vor der Unmöglichkeit, mit Familie nachhaltig zu leben und zugleich als Kameramann in Filmprojekten mitzuwirken, die mir sinnvoll erschienen. Solche Projekte brachten meist wenig oder überhaupt kein Geld ein, von dem ich die Familie hätte ernähren können. Ich erlebte unsere finanzielle Notlage als mein persönliches Versagen und hatte in dieser Zeit einen Coach, der mir riet, mich für gut bezahlte Aufträge „ein wenig zu prostituieren“ und den Rest meiner Zeit und das Geld, das ich dabei verdiene, meinen Herzens-Projekten zu widmen.« morpheus Medienmosaik Bildung Projekte Wozu morpheus

  • Epoche - Geld-Zeit-Klima-Wandel| morpheus.vision

    10. bis 12. Klasse »Momo nahm all ihre Kraft und ihren Mut zusammen und stürzte sich ganz und gar in die Dunkelheit und Leere hinein, hinter der der graue Herr sich vor ihr verbarg. "Hat Dich denn keiner lieb?" fragte sie flüsternd.« Aus Momo von Michael Ende »Am stärksten begeistert hat mich das aufmerksame Zuhören, denn das fehlt in unserer Gesellschaft oft. Durch den Film "40 Jahre Momo" ist mir aufgefallen, wie ähnlich wir den "grauen Männern" sind. Wir sollten alle viel mehr...« weiterlesen Epoche Geld - Zeit - Klima - Wandel In zwei bis vier Wochen partizipativer Zusammenarbeit auf Augenhöhe tauchen wir mit einer Fülle von Texten, Erzählungen, Medien und Methoden in komplexe gesellschaftlich-ökonomische Zusammenhänge ein. Dabei betrachten wir systemische Ursachen für Ressourcenausbeutung bis hin zum Klimawandel und setzen diesen auch mit dem immer spürbarer werdenden Wandel unseres gesellschaftlichen Klimas in Verbindung. Wir behandeln einerseits systemische Lösungsansätze und erleben andererseits - inspiriert durch Momos Fähigkeit des tiefen Zuhörens - Dialogtechniken, um dem zwischenmenschlichen Klimawandel begegnen zu können. Der Workshop vermittelt eine optimistische Perspektive, die unser Geldwesen ebenso wie unsere Dialogformen als gesellschaftliche Gestaltungswerkzeuge begreifbar macht. Durch Michael Endes Erzählung Momo und den Film 40 Jahre Momo - ein Märchen wird erwachsen beleuchten wir Auswirkungen unseres Geldwesens auf unsere Wahrnehmung von Zeit und auf unsere Fähigkeit, mit ungeteilter Aufmerksamkeit zuzuhören. In diesem Zusammenhang machen die Schüler*innen Erfahrungen mit innovativen Dialog- und Entscheidungsmethoden und erforschen das gängige Menschenbild der neoliberalen Wirtschaftswissenschaften - den Homo Oeconomicus. Inhalt der Epoche Neo, Morpheus, Trinity und die Agenten aus dem Kultfilm The Matrix ermöglichen uns spannende Ausflüge in die Welt des Hochfrequenzhandels, Big Data und künstlicher Intelligenz. Zugleich eröffnet sich durch diese Erzählung ein Blick auf fortwährende Umweltzerstörung und Klimawandel durch exponentielles Wirtschaftswachstum und auf die damit einhergehende Ausbeutung von natürlichen Ressourcen. Als einen von vielen Lösungsansätzen behandeln wir das alternative Geldkonzept "Natürliche Wirtschaftsordnung" von Silvio Gesell - und ihre historisch erste Umsetzung in Wörgl während der Finanz- und Wirtschaftskrise 1929. Als heute konkret umgesetztes Währungs-Beispiel, welches ebenfalls Gesells Konzept beinhaltet, betrachten wir die größte deutsche Komplementärwährung, den Chiemgauer, der aus einem Projekt der Waldorfschule Prien hervorgegangen ist. Abschließend vertiefen sich die Schüler*innen in eigenverantwortlicher Gruppenarbeit in die große Vielfalt der verschiedenen System-Alternativen (Vollgeld, Freigeld, Regionalgeld, Währungsvielfalt, Kryptowährungen usw.). Je nach Dauer der Epoche können wir auch weitere Werke der Jugend- und Erwachsenenliteratur aus der Perspektive der Geldschöpfung betrachten. Dazu gehören John Steinbecks Früchte des Zorns. Andreas Eschbachs Eine Billionen Dollar oder Suzanne Collins Tribute von Panem . Wirtschaftsethik-Epoche Oliver Sachs Autor, Regisseur und Kameramann für Dokumentarfilm, Fiktion, Werbung & Imagefilm, Lehrbeauftragter für Kommunikationsstrategie und Imagefilm an der Universität Eichstätt Initiator des Medien- und Bildungsprojektes morpheus. Die Kraft der Erzählung spielt für mich als Filmemacher schon immer eine zentrale Rolle. Ich glaube, dass dieser Form der Kommunikation großes Veränderungspotenzial innewohnt. Außerdem sind für mich tiefes Zuhören und kollektive Weisheit kraftvolle transformative Werkzeuge, die in allen meinen Tätigkeiten eine tragende Rolle spielen. Mit dem Bildungsprojekt morpheus fokussiere ich seit 2011 als Medienschaffender und Seminargestalter auf die Bewusstseinsbildung über das gesellschaftsgestaltende Potential von Geldsystemen. Workshop-Leitung Detailliertes Feedback und Evaluation der Epoche ​ Methoden Inhalte - thematischer Input Neue Sicht auf die Welt Verbindungen in der Klasse Motivation Gesamteindruck über den Workshop Evaluation morpheus Medienmosaik Bildung Projekte Wozu morpheus Artikel lesen TAU-Essay Über die Kunst des Zuhörens und die Magie des Geldes

  • Konzept & Regie | oliversachs.de

    40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen Anregungen zu einem ökonomischen Blickwechsel Eine Doku-Reportage Im Gespräch mit Aldo Haesler Aldo Haesler beschäftigt sich als Soziologe mit dem Verschwinden sozialer Bindungen der Gesellschaft (social isolation) und der Substitution dieser persönlichen Beziehungen durch Geldbeziehungen. Im Gespräch mit Eske Bockelmann Nach Eskes Forschungen werden alle Teilnehmer einer Geldwirtschaft zu Geldsubjekten und sind dadurch gezwungen der Logik des Geldes zu folgen 40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen Anregungen zu einem ökonomischen Blickwechsel Eine Doku-Reportage Im Gespräch mit Aldo Haesler Aldo Haesler beschäftigt sich als Soziologe mit dem Verschwinden sozialer Bindungen der Gesellschaft (social isolation) und der Substitution dieser persönlichen Beziehungen durch Geldbeziehungen. Im Gespräch mit Eske Bockelmann Nach Eskes Forschungen werden alle Teilnehmer einer Geldwirtschaft zu Geldsubjekten und sind dadurch gezwungen der Logik des Geldes zu folgen 40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen Anregungen zu einem ökonomischen Blickwechsel Eine Doku-Reportage Im Gespräch mit Aldo Haesler Aldo Haesler beschäftigt sich als Soziologe mit dem Verschwinden sozialer Bindungen der Gesellschaft (social isolation) und der Substitution dieser persönlichen Beziehungen durch Geldbeziehungen. Im Gespräch mit Eske Bockelmann Nach Eskes Forschungen werden alle Teilnehmer einer Geldwirtschaft zu Geldsubjekten und sind dadurch gezwungen der Logik des Geldes zu folgen Play Video Facebook Twitter Pinterest Tumblr Copy Link Link Copied Im Gespräch mit Aldo Haesler »Der Kapitalismus ist eine zutiefst kreative, aber auch eine mörderische Kriegsmaschine.« Aldo Haesler beschäftigt sich als Soziologe mit dem Verschwinden sozialer Bindungen der Gesellschaft (social isolation) und der Substitution dieser persönlichen Beziehungen durch Geldbeziehungen. Außerdem beschreibt er eine fortschreitende Prägung der menschlichen Denkformen durch die Charaktere des Geldes, besonders durch das Verschwinden des Geldes in seiner physischen Form als Bargeld. Das etwa siebenminütige Portrait macht diese Fragestellungen greifbar. Auswahl Dokumentarfilm - Konzept, Regie & Schnitt Im Gespräch mit Eske Bockelmann „Jeder ist Geldsubjekt und steht als Einzelner allen anderen gegenüber.„ Eske Bockelmann beschäftigt sich mit dem Umbruch des Zusammenlebens der gesamten Gesellschaft seit dem Aufkommen von Geld in seiner heutige Form im 16. Jahrhundert. Nach seinen Forschungen werden alle Teilnehmer einer Geldwirtschaft zu Geldsubjekten und sind dadurch gezwungen der Logik des Geldes zu folgen, was unausweichlich zu Konkurrenz, Gier und Vereinsamung, Gleichgültigkeit und Konflikten führt. Und das gilt für den Menschen als kleinste Einheit unter den Geldsubjekten ebenso wie für deren größte Einheit – den Nationalstaat. 40 Jahre MOMO - Ein Märchen wird erwachsen Die Dokumentation zeichnet ein Mosaik von Begegnungen mit Menschen aus dem engen Freundeskreis Michael Endes, die sein Schaffen und sein Anliegen kannten. Wir treffen unter anderem Roman Hocke, Freund und langjähriger Lektor Michael Endes, Friedrich Hechelmann, Illustrator und enger Freund, den Ökonomen Werner Onken sowie weitere Weggefährten, die sich mit den übergreifenden Themen des Buches Momo, persönlich oder wissenschaftlich auseinandersetzen. Und wir treffen Michael Ende selbst, in einem bis jetzt in Deutschland unveröffentlichten Interview über den Einfluss von Geldsystemen auf Gesellschaft und Umwelt, das der Schriftsteller einem japanischen Filmteam zwei Jahre vor seinem Tod gab. Regie und Kamera: Oliver Sachs und Hanni Welter Nachhaltige Finanzsysteme Die Mathematikerin Anna-Lisa Schmalz, der ehemalige Vermögensverwalter Jörn Wiedemann und der IT-Experte Tim Reeves sind Kenner des Finanzsystems und gerade deshalb davon überzeugt, dass es auf Dauer nicht funktionieren kann. 15 min - Canon C300 - Sendereihe Lebensformen auf Sat 1 Bayern Regie und Kamera: Oliver Sachs und Hanni Welter Ghettokids 15 min - Sendereihe Lebensformen auf Sat 1 Bayern Regie und Kamera: Oliver Sachs Plan International Acht Menschen reisen nach Vietnam, um nach Wegen zu suchen, den Kindern dort eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Regie und Kamera: Oliver Sachs Produktion: Marsfeld Imagefilm Konzept, Regie & Schnitt Wenn sich Imagefilme anfühlen wie Dokumentationen ​ Imagefilm ist wie Werbung. Der Imagefilm möchte seine Zuschauer überzeugen - möchte die Firma, das Team, das Produkt von der allerbesten Seite zeigen - oder lieber von einer noch bessereren. Der Imagefilm bewegt sich dabei immer sehr nah an der Lüge - oder mittendrinnen. Aber das Publikum verändert sich. Längst ahnen wir, dass wir an der Nase herumgfeührt und beobachtet werden, sobald wir auf »Play« klicken. Wir entdecken eine Sehnsucht nach Autentizität, Berührbarkeit, Augenhöhe. Nach Informationen, die der Realität standhalten. Und nach Imagefilmen, die irgendwie keine Imagefilme sind. Finance Watch - Feature Play Video Facebook Twitter Pinterest Tumblr Copy Link Link Copied Finance Watch - Feature Imagefilm der Gruppe Finance Watch in Brüssel »MONNETA film team travelled to Brussels to feature Finance Watch, an organisation that has been providing a counter weight to the lobby of the financancial industry since 2011. « Auswahl Imagefilm - Konzept, Regie & Schnitt Play Video Play Video 09:01 Plastikschule Dornach Play Video Play Video 05:16 Liebe Tanzen Trailer Intercultural Advertising Lehrauftrag der Universität Eichstätt In den Projektworkshops Erstellung einer Kommuniationsstrategie und Erstellung eines Imagefilmes des Studiengangs Intercultural Advertising der Universität Eichstätt entstehen seit 2010 jährlich ein bis drei kurze Image- oder Werbefilme unter No-Budget Bedingungen - oft für gemeinnützige Organisationen. Die besten sind hier zu sehen. Play Video Play Video 01:01 Der richtige Job? Play Video Play Video 02:01 Sociocracy Group Play Video Play Video 01:10 Das wichtigste Stück Fleisch YouTube Play Video Play Video 01:59 Animals Angels Play Video Play Video 02:17 Animals Angels Phillip Play Video Play Video 01:22 Plötzlich erwachsen Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Medienbeispiele ICA

  • Videothek | morpheus.vision

    ----------> FILM - IMPULSE Krisen-Impulse Geld-Impulse Geld und Weiblichkeit ----------> KURZFILME BIS 10 MINUTEN Im Gespräch mit Aldo Haesler Im Gespräch mit Eske Bockelmann ----------> DOKUMENTARFILME 40 Jahre Momo ----------> INTERVIEWS UNGEKÜRZT Charles Eisenstein Bernard Lietaer Bewusste Netzwerke Daniel auf der Mauer Bewusstseinsbildung über Geld als kulturelles Gestaltungswerkzeug Filmimpulse Tiefe Gedanken in wenigen Augenblicken Videothek ----------> FILM - IMPULSE Krisen-Impulse Krisen-Impulse Play Video Play Video 05:42 Masayo - Und wir hoffen... »Und wir hoffen, dass wir irgendwann unseren Wunschjob haben können. Als Künstlerin, Innenarchitektin, Heilpraktikerin...« Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 02:07 Hanjo - mein Umgang mit der Zeit hat mich regelmäßig in Schwierigkeiten gebracht mein Umgang mit der Zeit hat mich regelmäßig in Schwierigkeiten gebracht Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 02:33 Merle - Die Klimakrise ist für mich eng verbunden der Krise zwischen den Geschlechtern Die Klimakrise ist für mich eng verbunden der Krise zwischen den Geschlechtern Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:56 Nik - die Normalität ist die Krise Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:40 Rupert - Krise ist die Chance Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 02:42 Bianca - Wenn ich mein Leben nicht mit Geld regeln kann... Wenn ich mein Leben nicht mit Geld regeln kann, dann habe ich irgendwas wesentliches in dieser Gesellschaft nicht verstanden. Solche innere Vorwürfe kommen dann hoch. Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Krisen-Impulse in Produktion In Zusammenarbeit mit der Sunflower Foundation und dem Money Museum entsteht seit September 2019 eine Serie von Kurzportraits (2-4 Minuten) zum Thema „Krise“. Die teilweise sehr persönlichen Portraits erzählen von intimen Krisen, die oft in Zusammenhang mit Geld stehen. Trotz, oder gerade wegen der Vielfalt der Themen kristallisiert sich beim Betrachter ein tieferer gemeinsamer Kern heraus. Portraits in Arbeit Patric Julia Fawad Geld-Impulse In Zusammenarbeit mit der Sunflower Foundation haben Lisa Oehler und Oliver Sachs einige Film-Impulse zum Thema Geld produziert. Die meisten davon sind im Züricher Money Museum als Inspiration für Besucher und Workshop-Teilnehmer zu sehen. Geld-Impulse Geld-Impulse Play Video Play Video 01:43 Joscha - Liebevoll wirken Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:08 Nick - Die Welt ist Geldförmig geworden Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:19 Nick - Geld ist eine Denkform die wir ändern können Play Video Play Video 01:39 Sun Mi - Wir definieren uns über Geld Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:47 Sun Mi - wie ein drittes Medium Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:48 Rupert - die Wirkung von Geld in der Bankbranche erfahren Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:54 Rupert - Geld soll ins Fließen kommen Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:47 Rupert - Eine Welt ohne Geld Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:44 Nick - Wir haben ein solidarisches Stipendienmodell Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:43 Nick - Ich verdränge Geld Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:34 Jakob - Geld verlagert das Interesse der Menschen Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:22 Nick - Geld wird für mich zu etwas verbindendem Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Load More Geld und Weiblichkeit Diese sechs ein- bis zweiminütigen Kurzportraits sind im Frühjahr 2018 im Zuge der Schweizer Vollgeld-Initiative entstanden. Alle sechs Portraits waren sehr besondere Gespräche, aus denen die wichtigesten Momente in diese wenigen Filmminuten destiliert sind. Oft waren es Gedanken oder Erkenntnisse, die in zu ersten Mal dem Moment des Gesprächst entstanden sind. Geld und Weiblichkeit Geld und Weiblichkeit Play Video Play Video 01:15 Anne Beatrice - unser Geldsystem ist infantil Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:31 Zoe - über Geld und Menschlichkeit Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:03 Nele - ich renne dem Geld hinterher Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 00:54 Ina Pritorius - Geld soll dafür sorgen, dass Menschen glücklich sind Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 00:51 Nele - Wir werden weniger Opfer sein Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:17 Cordula - das wäre ein enormer Gewinn Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Play Video Play Video 01:09 Katrin Muff - Geld kann dem Menschen dienen Mehr Kurzfilme zu den Themen Geld, Zeit, Beziehung, Entfremdung, Verbindung, Zuhören findest Du im Medienmosaik von http://morpheus.vision Kurzportraits Bis zu zehn gestaltete Minuten ----------> KURZFILME BIS 10 MINUTEN Im Gespräch mit Aldo Haesler Die Aufnahmen für dieses Portrait des Soziologen und Wirtschaftsphilosophen Aldo Haesler sind im Oktober 2018 entstanden. Lisa Oehler und Oliver Sachs haben sich per Nachtzug auf die Reise nach Rumänien, die Wahlheimat Aldo Haeslers begeben und besuchten ihn für einige Tage in Constanța, einer Stadt am Schwarzen Meer, die durch ihre kommunistische Vergangenheit mit den deutlich sichtbaren Spuren des einziehenden Kapitalismus eine zu den Themen sehr passende Kulisse geboten hat. Im Gespräch mit Aldo Haesler Play Video Facebook Twitter Pinterest Tumblr Copy Link Link Copied »Der Kapitalismus ist eine zutiefst kreative, aber auch eine mörderische Kriegsmaschine. « Aldo Haesler beschäftigt sich als Soziologe mit dem Verschwinden sozialer Bindungen der Gesellschaft (social isolation) und der Substitution dieser persönlichen Beziehungen durch Geldbeziehungen. Außerdem beschreibt er eine fortschreitende Prägung der menschlichen Denkformen durch die Charaktere des Geldes, besonders durch das Verschwinden des Geldes in seiner physischen Form als Bargeld. Für mich ist dies die soziologische Beschreibung der Grauen Herren und ihrer Denkformen. Das etwa siebenminütige Portrait macht diese Fragestellungen greifbar. Im Gespräch mit Eske Bockelmann ​In drei Drehtagen in Chemnitz im November und dreizehn (!) Schnittagen im März und April ist dieses Portrait des Philologen, Philosophen und Autoren Eske Bockelmann (Im Takt des Geldes) entstanden. Dabei haben sich nach 20 verschiedenen Schnittfassungen die komplexen Themen und Zusammenhänge aus dem zweieinhalbstündigen Gespräch mit Eske zu 10 Minuten verdichtet. Die Aufnahmen von Chemnitz haben durch die sozialistische Geschichte der Stadt, aber auch durch die nationalistischen Ausschreitungen im Frühjahr 2018 einen inhaltlich sinnvollen Zusammenhang zu den Themen des Gesprächs hergestellt. Im Gespräch mit Eske Bockelmann Play Video Facebook Twitter Pinterest Tumblr Copy Link Link Copied »Jeder ist Geldsubjekt und steht als Einzelner allen anderen gegenüber. « Eske Bockelmann beschäftigt sich mit dem Umbruch des Zusammenlebens der gesamten Gesellschaft seit dem Aufkommen von Geld in seiner heutige Form im 16. Jahrhundert. Nach seinen Forschungen werden alle Teilnehmer einer Geldwirtschaft zu Geldsubjekten und sind dadurch gezwungen der Logik des Geldes zu folgen, was unausweichlich zu Konkurrenz, Gier und Vereinsamung, Gleichgültigkeit und Konflikten führt. Und das gilt für den Menschen als kleinste Einheit unter den Geldsubjekten ebenso wie für deren größte Einheit – den Nationalstaat. Dokumentarfilme Mehr als zehn gestaltete Minuten ----------> DOKUMENTARFILME 40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen Michael Ende erzählt mit Momo eine Geschichte vom Verlust der Lebenszeit sowie der verlorenen Fähigkeit des gegenseitigen Zuhörens. Mit diesem Roman hat er bereits 1973 eine treffende Beschreibung unserer heutigen gesellschaftlichen Situation geschaffen. Im Hintergrund der Erzählung stehen Endes wenig beachtete Überlegungen zum herrschenden Finanzsystem, die den Schriftsteller über Jahrzehnte hinweg tief beschäftigt haben. 40 Jahre Momo Videostreaming available with english subtitles - 日本語字幕でご覧になれます Die Dokumentation 40 Jahre Momo - Ein Märchen wird erwachsen zeichnet ein Mosaik von Begegnungen mit Menschen aus dem engen Freundeskreis Michael Endes, die sein Schaffen und sein Anliegen kannten und die Quelle seiner Motivation beschreiben können.Wir treffen unter anderem Roman Hocke, Freund und langjähriger Lektor Michael Endes, Friedrich Hechelmann, Illustrator und enger Freund, den Ökonomen Werner Onken sowie weitere Weggefährten, die sich mit den übergreifenden Themen des Buches Momo, persönlich oder wissenschaftlich auseinandersetzen. Und wir treffen Michael Ende selbst, in einem bis jetzt in Deutschland unveröffentlichten Interview über den Einfluss von Geldsystemen auf Gesellschaft und Umwelt, das der Schriftsteller einem japanischen Filmteam zwei Jahre vor seinem Tod gab. ----------> INTERVIEWS UNGEKÜRZT Interviews Gedanken in ganzer Ausführlichkeit Charles Eisenstein ​ Interview - Charles Eisenstein Play Video Facebook Twitter Pinterest Tumblr Copy Link Link Copied Charles Eisenstein Redaktioneller Text in Bearbeitung ​ Die Gesamtlänge des Interviews beträgt ca. 29 Minuten. Wer einzelne Antworten auf spezifische Fragen ansehen möchte, findet diese auf Monneta.org . Bernard Lietaer Interview - Bernard Lietaer Play Video Facebook Twitter Pinterest Tumblr Copy Link Link Copied Bernard Lietaer Redaktioneller Text in Bearbeitung Die Gesamtlänge des Interviews beträgt ca. 1 Stunde. Wer einzelne Antworten auf spezifische Fragen ansehen möchte, findet diese auf Monneta.org . Interviews Fremdproduktionen Radio evolve #536 - Bewusste Netzwerke - Ein menschliches Internet (Mit Mike Kauschke) Play Video Facebook Twitter Pinterest Tumblr Copy Link Link Copied evolve Magazin - Thomas Steiniger im Gespräch mit Mike Kauschke Bewusste Netzwerke »Über eine integrale Haltung miteinander in Verbindung gehen, sich weltweit vernetzen und wirtschaftliche Strukturen entwickeln, die die neuen Bewusstseinsräume unterstützen.« ​ Einige Visionäre der digitalen Welt sehen in Technologien wie Blockchain neben vielen Gefahren auch eine Chance, in der digitalen Sphäre dezentrale, autonome Felder zu gestalten, die dem zentralisierten Netz geschützte, selbstbestimmte Felder entgegensetzen kann. Entsteht hier, geschützt und unterstützt mit Möglichkeiten der Blockchain-Technologie, eine neue, vernetzbare Dialog- und Bewusstseinskultur? ​ Die Gesamtlänge des Dialogs beträgt ca. 50 Minuten. NC Summit 2022 Play Video Facebook Twitter Pinterest Tumblr Copy Link Link Copied NC-Summit 2022 - Daniel Remigius auf der Mauer Daniel auf der Mauer Die Gesamtlänge des Dialogs beträgt ca. 1:20 Stunden. morpheus Medienmosaik Bildung Projekte Wozu morpheus

  • Material für Referenten | morpheus.vision

    Medienmosaik Empfehlungen Literatur Fachliteratur Spielfilm Dokumentation Kurzvideos Lösungsansätze Artikel Forschungsaufgaben einreichen 40 Jahre Momo - Film Matrix-Mosaik Material für Referenten Chemie Deutsch Englisch Ethik & Religion Geschichte Mathe Hyperbolisch Häkeln Material für Referenten Beschreibung In Entwicklung Alle Fächer - Überblick morpheus Medienmosaik Bildung Projekte Wozu morpheus

  • morpheus.vision

    morpheus Medien und Bildung wirkt entfremdenden Einflüssen unserer ökonomischen Strukturen mit empathischen Begegnungsräumen entgegen und vertieft das Bewusstsein über Auswirkungen und über Gestaltungsmöglichkeiten des Geldwesens. Medienmosaik Kurzfilme, Zitate, Texte Entwaffnend persönliche Blicke auf das Thema Geld aus privaten, sozialen, ökologischen und philosophischen Perspektiven. Zwischen 1 und 10 Min. Bildung Projekttage und -wochen für Weltverwandler Momo, Matrix und andere Erzählungen laden zur Beschäftigung rund um soziale, ökologische und ökonomische Zusammenhänge ein... ...und zum tiefen Zuhören. Medien Feedback Projekte Projekte für eine schönere Welt Bewusstseinsarbeit und Theorie reichen nicht aus. Mit diesen Projekten wollen wir die Welt verändern. Wozu morpheus Motivation und Konzept Persönliche Motivation, Kurzbeschreibung, Hintergründe und das ausführliche Konzept des Projekts als PDF zum Download. Aktuelles Artikel lesen TAU-Essay Über die Kunst des Zuhörens und die Magie des Geldes

  • Projekttag Matrix | morpheus.vision

    10. bis 12. Klasse »Warum tun meine Augen so weh?« »Weil Du sie noch nie benutzt hast .« Dialog zwischen Morpheus und Neo in The Matrix »Ich fand den gesamten Aufbau des Workshops sehr Interessant. Gerade die Parallele zu Matrix lässt einen genauer hinhören, um zu verstehen was damit gemeint sein könnte. Was ich am besten fand, war...« weiterlesen Der 1999 uraufgeführte Film The Matrix wird oft mit philosophischen Fragestellungen von Platon, Descartes, Foucault und anderen in Verbindung gebracht. Weil sich das Action-Genre bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen großer Beliebtheit erfreut, eignet sich der Film besonders, um die Aufmerksamkeit dieser Altersgruppe für soziale, ökologische und ökonomische Zusammenhänge zu gewinnen. In diesem Workshop erzeugen wir ein Bewusstsein für die Eigenschaften des aktuellen Geldwesens, ergründen konfliktfördernde und andere destruktive Wirkungen und betrachten verschiedene zwischenmenschliche und systemeische Lösungsansätze. Ein 45-minütiges Szenen-Mosaik verbindet Schlüsselszenen des Filmes Matrix mit Ausschnitten aus dokumentarischen Medien mit verblüffender inhaltlicher und visueller Ähnlichkeit. Auf Grundlage dieses Mosaiks und weiterer Medien erarbeiten sich die Schüler*innen die im Spielfilm verschlüsselten Metaphern und ethischen Fragen rund um die Themen Geld und Wirtschaft. Welches Wertesystem definieren derzeitige ökonomische Rahmenbedingungen als Matrix für unser individuelles Handeln? Können wir uns innerhalb der aktuell gegebenen „Matrix“ bewegen, ohne unsere Werte zu verraten? Wie finden wir einen Umgang mit den „Mister Smiths“, innerhalb und außerhalb von uns selbst? Wie könnten wir eine Matrix nach menschlichen Werten gestalten, welche Beispiele gibt es dafür bereits und auf welchem Weg könnten neue Systeme gesellschaftliche relevant werden? Eine partizipative Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und ökologischen Auswirkungen unserer ökonomischen Strukturen durch den Kult-Actionfilm The Matrix. Mit Oliver Sachs (Regisseur 40 Jahre Momo – Ein Märchen wird erwachsen) Workshop-Dauer – 2 bis 5 Tage Projekttage Matrix Im Workshop bewegen wir uns zwischen Themen wie: Geld und Geldschöpfung Investment-Banking und Hochfrequenzhandel Konkurrenz vs. Kooperation, Homo Oeconomicus, Survival of the fittest Zeitdruck als gesellschaftliches Phänomen Epidemic of loneliness – Entfremdung vom Selbst, von der Gesellschaft und von der Natur Gerechtigkeit, Freiheit, Kontrolle & Macht Hierarchie und Bedrohung der Demokratie – Finanz-Lobbyismus, Identität & Würde Klimawandel, Artenvielfalt, Ökologie Künstliche Intelligenz & Autonome Waffensysteme Systemische Lösungsansätze Welche “Matrix” wünschen wir uns, welche Matrix könnten wir erschaffen? Zwischenmenschliche Lösungsansätze Achtsame Kommunikationsmethoden Kollektive Weisheit wiederverbindende Begegnungsräume Projekttag-Beschreibung als PDF Inhalte der Projekttage Oliver Sachs Autor, Regisseur und Kameramann für Dokumentarfilm, Fiktion, Werbung & Imagefilm, Lehrbeauftragter für Kommunikationsstrategie und Imagefilm an der Universität Eichstätt Initiator des Medien- und Bildungsprojektes morpheus. Die Kraft der Erzählung spielt für mich als Filmemacher schon immer eine zentrale Rolle. Ich glaube, dass dieser Form der Kommunikation großes Veränderungspotenzial innewohnt. Außerdem sind für mich tiefes Zuhören und kollektive Weisheit kraftvolle transformative Werkzeuge, die in allen meinen Tätigkeiten eine tragende Rolle spielen. Mit dem Bildungsprojekt morpheus fokussiere ich seit 2011 als Medienschaffender und Seminargestalter auf die Bewusstseinsbildung über das gesellschaftsgestaltende Potential von Geldsystemen. Workshop-Leitung morpheus Medienmosaik Bildung Projekte Wozu morpheus

bottom of page